25 HipHop-Stars, die einen Mordanschlag überlebten, Teil 1

25 HipHop-Stars, die einen Mordanschlag überlebten, Teil 1

Natürlich gehört sehr viel mehr zur HipHop-Kultur als Gangsta, Waffen und dicke Autos. Trotzdem  ist die Gewalt ein großes Thema. Und noch immer belassen es viele Labels beim einfacheren Weg und setzen auf harte Texte. Kraftausdrücke, Gewaltphantasien und der Diss gegen andere verkaufen sich eben besser als anspruchsvolle Texte mit Tiefgang und ernsthafter Sozialkritik. Skandale erregen mehr Aufmerksamkeit als ein ruhiges, idyllisches Familienleben.

Anzeige

25 HipHop-Stars, die einen Mordanschlag überlebten, Teil 1

Das ist in den USA, der Heimat des Rap, nicht anders als in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. Doch Texte, die mit Gewalt spielen, sind das Eine. Das Andere ist ein echtes Gewaltproblem im realen Leben. Zahlreiche Rapper bekamen Gewalt hautnah zu spüren und in den meisten Fällen waren dabei Schusswaffen im Einsatz.

Überträgt sich die Gewaltkultur aus den Songs also in die Wirklichkeit? Werden Bandenkriege noch immer auf offener Straße ausgetragen? Oder steckt hinter dem einen oder anderen Angriff aus dem Hinterhalt vielleicht auch ein bisschen PR-trächtige Inszenierung?

In einer mehrteiligen Liste nennen wir jedenfalls 25 HipHop-Stars, die einen Mordanschlag überlebten:

  1. 2Pac

Die Karriere von 2Pac war von vielen gewalttätigen Auseinandersetzungen begleitet. Meistens ging es dabei aber weniger um Musik. Stattdessen hingen die Streitigkeiten eher mit dem Drogenhandel zusammen.

Besonderes Aufsehen erregte eine Schießerei in den berühmten Quad Studios in New York. Ende November 1994 schossen Angreifer in der Lobby fünfmal auf den Rapper.

2Pac erlitt schwere Verletzungen und überlebte den Anschlag nur knapp. Gerade einmal zwei Jahre später geriet 2Pac in Las Vegas wieder in eine Schießerei, bei der er sein Leben verlor.

  1. 50 Cent

Ende März 2000 saß 50 Cent vor dem Haus seiner Großeltern in Queens in seinem Auto, als Unbekannte das Feuer auf ihn eröffneten. Der Rapper wurde mehrfach getroffen und erlitt schwere Schussverletzungen.

50 Cent überlebte den Angriff nur knapp. Die genauen Hintergründe der Tat wurden nie aufgeklärt. Der Rapper konnte seine Karriere jedenfalls überaus erfolgreich fortsetzen.

  1. Beanie Sigel

Im Verlauf seiner Karriere sprang Beanie Sigel dem Tod gleich mehrfach von der Schippe. Besonders dramatisch war aber eine Attacke Anfang Dezember 2014. Damals lauerten Unbekannte dem Rapper vor dessen Haus in Pleasantville, New Jersey, auf. Sie schossen und eine Kugel traf den HipHop-Star in den Bauch.

Beanie Sigel wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Im Verlauf der Behandlung zeigte sich, dass die Verletzungen so schwer waren, dass der Rapper einen Lungenflügel verlieren würde.

Es dauerte eine ganze Zeit, bis sich Beanie Sigel wieder erholt hatte. Auch seine Karriere konnte er fortsetzen. Infolge der Lungenverletzung veränderte sich aber seine Stimme.

  1. B-Real

Seit seiner Zeit bei Cypress Hill gehört B-Real eigentlich zu den eher ruhigen Vertretern der HipHop-Szene. Doch das war nicht immer so. Während eines Drogendeals wurde der Rapper angeschossen. Der Vorfall ereignete sich 1988 in South Gate.

Bei dem Angriff wurde seine Lunge getroffen. B-Real erholte sich zwar recht schnell von seiner Verletzung. Trotzdem nahm er die Tat zum Anlass, um aus der Bloods-Gang auszusteigen.

  1. Bushwick Bill

Im Sommer 1991 eskalierte ein Streit zwischen dem Frontmann der Geto Boys und seiner Freundin.  Als es zu der Auseinandersetzung kam, standen beide unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Seine Freundin zückte eine Waffe, schoss und traf Bushwick Bill in den Kopf.

Das Geschoss zerstörte dem Rapper, der Ende der 1980er-Jahre als ein Vorreiter der Explicit Lyrics galt, ein Auge. Es war nicht möglich, das Geschoss durch eine Operation aus dem Kopf zu entfernen.

Bushwick Bill überlebte nicht nur, sondern machte sich den Angriff PR-wirksam zunutze. Das Cover seines Albums We Can’t Be Stopped zeigt nämlich ein Foto von seiner Einlieferung ins Krankenhaus. Die kommerziell sehr erfolgreiche Platte verkaufte sich mehr als eine Million Mal.

  1. Cam’ron

Im Oktober 2006 stand Cam’ron, seinerzeit Mitglied des Rap-Kollektivs Diplomats, in Washington D.C. mit seinem Sportwagen an einer roten Ampel. Wahrscheinlich war die Attacke ein missglückter Versuch, den Lamborghini zu stehlen.

Cam’ron trug Schussverletzungen an beiden Armen davon, schaffte es aber, selbst mit seinem Auto in die Notaufnahme zu fahren.

Als er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, kommentierte er den Vorfall gegenüber einem Reporter mit den Worten: „Ich wurde dreimal angeschossen und mein Album erscheint am 22. November.“

  1. Fabolous

2006 spielte Fabolous in dem Film „Scary Movie 4“ einen Mann, der mit Schusswaffen hantierte. Doch der Umgang mit Waffen sollte sich auch in sein wahres Leben übertragen.

Im Oktober desselben Jahres war der Rapper in Manhattan zusammen mit drei Freunden auf dem Weg von einem Restaurant ins Parkhaus, als ein Unbekannter auf die Gruppe schoss. Fabolous wurde dabei am Oberschenkel getroffen.

Ausgerechnet auf der Fahrt ins Krankenhaus kam die Gruppe in eine Polizeikontrolle. Die Beamten schauten sich den Wagen näher an und entdeckten darin zwei Waffen, die nicht registriert waren. Fabolous wurde daraufhin festgenommen und kurierte seine Schussverletzung im Gefängniskrankenhaus aus.

  1. Freeky Zeekey

Eigentlich schätzten die Fans Freeky Zeekey bis dahin vor allem für seine witzigen Kommentare. Doch Ende April 2003 ereignete sich ein ziemlich skurriles Ereignis. So war der Rapper, der Mitglied der Combo Diplomats war, in Midtown in einen Verkehrsunfall verwickelt.

So etwas kann passieren und ist nicht weiter ungewöhnlich. Doch aus näher nicht bekannten Gründen mündete der Zusammenstoß in eine handfeste Schießerei.

Freeky Zeekey wurde mehrfach in der Brust und am Bauch getroffen. Schwer verletzt, kam er ins Krankenhaus und überlebte. Sein Freund Eric Mangrum hingegen kam bei der Schießerei ums Leben. Einige Zeit später konnte die Polizei drei Tatverdächtige festnehmen, die von der Staatsanwaltschaft wegen Mordes, versuchten Mordes, versuchten Raubüberfalls und Körperverletzung angeklagt wurden.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 25 HipHop-Stars, die einen Mordanschlag überlebten, Teil 1

Anzeige
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Baujahr 1974, Name: Bernius Maliki und Christian Gülcan- schreiben wir hier zu diversen HipHop Themen, da ich selber in der Szene aufgewachsen bin, habe ich viel in den Bereichen Rap-Musik inklusive eigener Produktionen mitbekommen. Zudem war ich Mitglied in einer Graffiti Crew unter dem Tag ICE und habe Ende der 80er auch mehrere Jahre getanzt (Breakdance). Aktuell betreue ich meine Kinder im professionellen HipHop Tanz.

Kommentar verfassen

blank