Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 1

Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 1

Kaum ein anderes Musikgenre hat sich so stark gewandelt wie der HipHop. Im Laufe der Zeit sind verschiedene Formen von Rap aufgekommen, die zusammen mit markanten Beats und teils ausgeprägten, melodischen Gesangseinlagen immer wieder ganz neue Stücke entstehen lassen. Gleichzeitig werden die Themen, die echte Tabus sind und in der Öffentlichkeit kaum offen angesprochen werden können, stetig weniger.

Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 1

Und oft ist es gerade diese direkte, offene und schonungslos ehrliche Art, die den deutschen Rap so erfolgreich macht. In einem mehrteiligen Ranking stellen wir die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs des Jahres 2020 vor.

Und damit es spannend bleibt, fangen wir von hinten an!:

  1. Fourty mit Weißer Rauch

Fourty ist ein Newcomer in der deutschen Rap- und HipHop-Szene. Doch so schnell wird der Rapper, der mit bürgerlichem Namen René Rackwitz heißt, sicher nicht wieder von der Bildfläche verschwinden.

Seit der zweiten Jahreshälfte 2020 ist sein Solotitel Weißer Rauch in den deutschen Charts unterwegs und es sieht nicht so aus, als sollte sich daran etwas ändern. In dem Track geht es passenderweise um den Aufstieg und Erfolg des Rappers.

Fourty besingt, dass seine Träume wahr werden und seine Mutter nach vielen Enttäuschungen jetzt endlich einmal Grund hat, stolz zu sein. So wie der Rapper in seinem Song durch tausende Galaxien fliegt, wird er mit den nächsten Tracks vielleicht schon bald auch durch die Charts fliegen.

  1. Ufo361 und Sonus030 mit Playlist

Der Song Playlist schlägt ernste und traurige Töne an. Es geht um Liebeskummer und um das Verlangen nach einer Person, das nicht gestillt wird. Der Titel des Songs deutet an, dass der Protagonist in seinen Gefühlen feststeckt und sich seine Gedanken ständig um die gleiche Sache drehen, so wie sich die Songs in einer Playlist auch dauernd wiederholen.

Außerdem scheint gar nicht ganz klar zu sein, in welchem Verhältnis die beiden Liebenden eigentlich zueinander stehen. In dem Song gelingt es den beiden HipHop-Musikern, ihre Gefühlswelt in sehr anschauliche und nachvollziehbare Worte zu fassen. Damit dürften sie vielen aus der Seele sprechen. Kein Wunder, dass der Song sehr erfolgreich war.

  1. Capital Bra und Cro mit Frühstück in Paris

In ihren Songs machen beide Rapper keinen Hehl daraus, dass sie ein gut gefülltes Bankkonto haben. Auch der Song Frühstück in Paris greift diese Thematik auf. In dem Gemeinschaftsprojekt geht es darum, dass die Rapper ihr entspanntes und lockeres Leben genießen und dazu ihre finanziellen Mittel einsetzen.

Hin und wieder in Paris zu frühstücken, gehört da eben dazu. Das Frühstück in Paris hat Cro übrigens schon einmal besungen, nämlich in seinem Solohit Einmal um die Welt.

  1. KC Rebell und Summer Cem mit Fly

Fly ist ein typischer Partyhit für den Sommer. Es geht um Feiern, schöne Frauen, Geld und das Genießen des Moments. Fairerweise erklären KC Rebell und Summer Cem aber auch, dass sie sich eine gute Zeit machen können, weil sie genug Kohle haben und sich so die spaßige Auszeit leisten können.

Anzeige

Jedenfalls ist Fly ein lockerer und frischer Song, der gute Laune macht und für eine gelassene Stimmung sorgt.

  1. Kool Savas ft. Alies mit AMG

Im ersten Moment könnte der Titel vermuten lassen, dass es in AMG um schnelle Autos oder Geld geht. Tatsächlich liefern Kool Savas und Alies aber einen gefühlvollen Song ab, der Mut macht.

AMG ist ein Kürzel, das für „An Mich Glauben“ steht. Es geht darum, dass das Umfeld die eigenen Wünsche, Ziele und Träume oft belächelt und einen dadurch entmutigt. Der Song fordert dazu auf, den Mut nicht zu verlieren, weiterzumachen und durchzuhalten, egal was andere sagen.

  1. LEA ft. Capital Bra mit 7 Stunden

Der zweite Song, mit dem Capital Bra in unserer Liste vertreten ist, ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Sängerin LEA. Mit Themen wie Liebeskummer, Abstand und Verlustangst treffen die beiden Musiker bei vielen Zuhörern ins Schwarze.

Die eingängigen Instrumentalteile, LEAs traurige Stimme und die starken Rap-Einlagen von Capital Bra lassen einen Song entstehen, der völlig zu Recht über vier Monate lang in den deutschen Charts platziert war. Auch aus dem Radio war die ruhige Mischung aus HipHop, Rap und Pop im Jahr 2020 kaum wegzudenken.

  1. Kontra K ft. AK Aussenkontrolle mit Sirenen

Der Song Sirenen ist eine moderne Variante der Legende von Robin Hood. Sowohl im Text als auch im Video zum Song schlüpfen die beiden Rapper in die Heldenrolle. Dazu rauben sie eine Bank aus und verteilen die Beute anschließend an Arme. Auf diese Weise rechnen sie mit den Reichen ab und machen sich gleichzeitig gegen die fehlende Gerechtigkeit zwischen Arm und Reich stark.

Der Track schaffte es bis auf Platz fünf der Charts. Tatsächlich ist Sirenen ein gelungener Song, der mit einem interessanten Beat und Worten punktet, die nachdenklich machen.

  1. Capital Bra, Clueso und KC Rebell mit Andere Welt

Zwei Rapper aus komplett verschiedenen Sparten und ein Independent-Sänger in einem Gemeinschaftsprojekt klingt im ersten Moment nach einer ziemlich abenteuerlichen Mischung.

Doch die drei Musiker, die in dieser Zusammensetzung das erste Mal zusammengearbeitet haben, stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass unterschiedliche Genres überaus erfolgreich zu einer Musik für ein breites Publikum verschmelzen können.

Inhaltlich geht es in dem Song um ein drogenabhängiges Mädchen, das aus der Realität in eine andere Welt entfliehen will. Die Drogensucht, finanzielle Probleme, Gewalt und Prostitution führen zu einem Teufelskreis, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 1

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Baujahr 1974, Name: Bernius Maliki und Christian Gülcan- schreiben wir hier zu diversen HipHop Themen, da ich selber in der Szene aufgewachsen bin, habe ich viel in den Bereichen Rap-Musik inklusive eigener Produktionen mitbekommen. Zudem war ich Mitglied in einer Graffiti Crew unter dem Tag ICE und habe Ende der 80er auch mehrere Jahre getanzt (Breakdance). Aktuell betreue ich meine Kinder im professionellen HipHop Tanz.

Kommentar verfassen