Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 3

Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 3

Nur wenige Musikgenre haben in so kurzer Zeit eine derart große Entwicklung hingelegt wie der HipHop. Das gilt auch und vor allem für den deutschen HipHop. Schwappte der HipHop als kleine Sparte aus den USA rüber, die zunächst bestenfalls eingefleischte Fans erreichte, hat er sich inzwischen zu einer massentauglichen Musik entwickelt, die aus den Charts nicht mehr wegzudenken ist. Gleichzeitig ist die Bandbreite hierzulande groß.

Anzeige

Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 3

Klassischer Oldschool-HipHop und Gangsta-Rap mit harten Texten mischen in der Landschaft genauso mit wie ruhige Töne und tiefgründige Texte oder Stile, die HipHop mit Reggae oder Pop mischen.

In einer mehrteiligen Liste haben wir ein Ranking mit den 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs aus dem Jahr 2020 zusammengestellt.

Hier ist der letzte Teil mit den Top 5! :

  1. Shirin David mit 90-60-111

Ihre Karriere startete Shirin David nicht als Rapperin. Bekanntheit erlangte sie vielmehr durch ihren YouTube-Kanal, auf dem sie seit 2014 hauptsächlich Lifestyle-Videos präsentierte. 2019 legte sie dann den Fokus auf die Musik. Und ihre Arbeit sollte mit Erfolg belohnt werden.

Der Song 90-60-111 befasst sich mit Selbstliebe und mit überholten Schönheitsidealen für Frauen. Die Mischung aus einem guten Text inklusive kritischer Anspielungen auf andere Künstler und einprägsamem Rhythmus brachte dem Track positive Kritiken ein. Auch das Publikum war angetan.

Neun Wochen in den Charts, davon eine Woche auf Platz 1, und rund 1,5 Millionen Streams innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung sprechen schließlich eine ziemlich eindeutige Sprache.

  1. Apache 207 mit Fame

Nicht viele Künstler können von sich behaupten, dass sie einen echten Raketenstart in der Musikbranche geschafft haben. Doch Apache 207 gehört definitiv dazu. Im Jahr 2019 erschien er plötzlich auf der Bildfläche und ist mit seinen Songs seitdem fester Bestandteil der Charts.

Fame ist im Refrain an das Kinderlied Die Reise der Sonne von Tara G. Zintel angelehnt. So machte der Rapper nebenbei auch dieses Lied noch berühmt. Der Text handelt, wie es der Name schon andeutet, von Ruhm. Allerdings nimmt Apache 2007 eine durchaus kritische Haltung zu Erfolg und Berühmtheit ein.

So heißt es im Song, dass seine Mutter stolz auf die Leistungen ihres Sohnes sein kann und es beiden jetzt finanziell gut geht. Gleichzeitig macht er klar, dass er sich für den Affenzirkus, wie Apache 207 die Rap-Szene nennt, nicht ändern und auch seine alten Freunde nicht aufgeben will.

Fame war sieben Wochen lang in den Top 10 der Charts, zwei Wochen davon auf Platz 1. Und allein am Tag der Veröffentlichung wurde der Song rund zwei Millionen Mal im Internet angeklickt.

Anzeige
  1. Joker Bra und Vize mit Baby

Satte Beats, eine gute Portion Bass und ein Text mit unkompliziertem Thema: So lässt sich der Song Baby ganz gut beschreiben. Schon kurz nach der Veröffentlichung schaffte es der Track in die Charts und hielt sich dort mehrere Wochen lang.

Die Spitzenposition konnte er ebenso verbuchen wie eine Auszeichnung mit Gold. Für Joker Bra, das Alter Ego von Capital Bra, war es der 22. Nummer-1-Hit.

Der Text ist eine Liebeserklärung und erzählt vom Tanzen bei Mondschein. Wie oft in den Songs des Rappers kommen auch Drogen und Whisky zur Sprache. Das markante „nanana“, das eine Art Markenzeichen des Rappers mit ukrainisch-russischen Wurzeln ist, ist ebenfalls zu hören. Der Song macht gute Laune und verführt zum Mitwippen.

  1. Juju und Loredana mit Kein Wort

Juju ist schon seit 2014 eine feste Größe in der deutschen HipHop-Szene. Loredana erschien 2018 auf der Bildfläche und mischt seitdem ordentlich mit. Wie erfolgreich Loredana ist, zeigt sich daran, dass sie allein in unserem Ranking dreimal vertreten ist.

Deshalb verwundert es wenig, dass ein Song, den zwei sehr erfolgreiche Rapperinnen gemeinsam auf die Beine stellen, ein Hit wird. Kein Wort stand zwei Wochen lang auf Platz 1 und hielt sich insgesamt 19 Wochen lang in den Charts. Gold-Status erreichte der Track ebenfalls.

Inhaltlich betonen die beiden Rapperinnen ihre finanzielle Unabhängigkeit von Männern, die sie ihrem Erfolg verdanken. Loredana bringt außerdem ihre gescheiterte Ehe mit dem Rapper Mozzik zur Sprache. Ob die Männerwelt noch eine Chance bekommt, scheint fraglich.

  1. Apache 207 mit Bläulich

Nach dem vierten Platz in unserem Ranking sichert sich Apache 2007 auch die Spitzenposition. Mit seinem Song Bläulich hielt er sich über Monate in den Charts, drei Wochen lang stand der Track ganz vorne.

Der Text erzählt von den Verführungen, die es im Leben eines erfolgreichen Musikers gibt und vor denen auch der Rapper nicht gefeit ist. Apache 207 ist zwar nicht stolz auf One-Night-Stands oder teure Luxusuhren.

Aber weil er aus einfachen Verhältnissen stammt, hat der gebürtige Ludwigshafener die Erfahrung gemacht, dass Respekt heutzutage oft kein Ergebnis von harter Arbeit, sondern letztlich nur eine Frage des Geldbeutels ist. Insofern ist Bläulich neben guter Musik durchaus auch ein kritisches Statement über unsere Gesellschaft.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Die 20 erfolgreichsten deutschen HipHop-Songs 2020, Teil 3

Anzeige
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Baujahr 1974, Name: Bernius Maliki und Christian Gülcan- schreiben wir hier zu diversen HipHop Themen, da ich selber in der Szene aufgewachsen bin, habe ich viel in den Bereichen Rap-Musik inklusive eigener Produktionen mitbekommen. Zudem war ich Mitglied in einer Graffiti Crew unter dem Tag ICE und habe Ende der 80er auch mehrere Jahre getanzt (Breakdance). Aktuell betreue ich meine Kinder im professionellen HipHop Tanz.

Kommentar verfassen