Tipps für das Outfit bei einem HipHop-Konzert

Tipps für das Outfit bei einem HipHop-Konzert

Wenn ein größerer HipHop-Event ansteht, zählen eingefleischte Fans oft schon lange im Voraus die Tage herunter, bis der Ticketverkauf endlich startet. Schließlich möchten sie auf keinen Fall riskieren, keine Karten mehr zu bekommen, nur weil sie zu langsam waren.

Hat es dann mit den Tickets geklappt, wird der Konzertbesuch genauestens geplant. Die Route und die Parkmöglichkeiten werden ausgelotet, Verbindungen von öffentlichen Verkehrsmitteln gecheckt, Abfahrtszeiten festgelegt und Treffpunkte abgesprochen.

Doch eine Frage bereitet oft bis kurz vor dem Event noch Kopfzerbrechen: Welches Outfit fürs HipHop-Konzert?

 

Tipps fürs Outfit bei einem HipHop-Konzert

Je näher das Konzert rückt, desto mehr drängt sich die Frage auf, welche Klamotten es werden sollen. Irgendwelche alltäglichen Standardklamotten scheinen nicht unbedingt angemessen.

Schließlich wird sich der HipHop-Fan jedes Mal, wenn er die Kleidungsstücke später in der Hand hat oder sie anzieht, daran erinnern, dass er genau diese Teile damals beim Konzert getragen hat.

Gleichzeitig soll das Outfit optisch etwas hermachen. Immerhin trifft der HipHop-Fan beim Konzert auf Gleichgesinnte und wird dann sicher nicht wie jemand aussehen wollen, der nicht dazugehört. Nicht zuletzt muss das Outfit aber auch stylish, lässig und bequem sein.

Der HipHop-Fan möchte sich wohlfühlen und ordentlich mitgrooven können. Aber welches Outfit wird all diesen Ansprüchen gerecht und passt optimal zum HipHop-Lifestyle?

Hier ein paar Tipps dazu:

  • Als Beinkleid ist eine Jeans in Übergröße perfekt. Sie sollte locker sitzen und lässig wirken. Die Hosenbeine dürfen ruhig Falten schlagen und leger auf den Schuhen aufliegen. Was die Farbe angeht, so ist eine blaue Jeans in einem eher dunkleren Farbton die Hose der Wahl. Ein leichter Used-Look ist in Ordnung, die Verwaschungen sollten dann aber nicht zu übertrieben sein und sich auf den Oberschenkelbereich beschränken. Große Taschen runden den lässigen Look ab. Ein schlichter, einfarbiger Gürtel sorgt dafür, dass die Jeans dort bleibt, wo sie sitzen soll.

 

  • Zur Jeans können Jungs ein T-Shirt kombinieren. Auch das T-Shirt sollte natürlich lässig sein und schön groß ausfallen. Je nach Schuhwerk bietet sich ein weißes oder ein schwarzes T-Shirt an. Ein großer Print vorne, ein Schriftzug im Graffiti-Style oder auffällige Ornamente in Silber sorgen dafür, dass das Outfit nicht zu langweilig aussieht. Auf grelle Farben und bunte Muster sollte der HipHop-Konzertbesucher besser verzichten. Mädchen sind mit einem T-Shirt ebenfalls gut beraten. Sie dürfen sich aber ruhig für eine figurbetonte Form entscheiden, ideal ist beispielsweise ein Tanktop.

 

  • Über das T-Shirt wird ein lässiger Hoodie getragen. Ein Kapuzenpullover ist nämlich nicht nur bequem und macht optisch was her, sondern ist auch praktisch. Bis das Konzert losgeht und so richtig in Fahrt kommt, sorgt der Pulli dafür, dass der HipHop-Fan nicht friert. Später beim Tanzen kann er den Pulli einfach ausziehen. Hoodies gibt es in allen erdenklichen Varianten. Ob sich der HipHop-Fan also für ein eher schlichtes Modell, einen Pulli mit Reißverschluss oder eine Version mit ausgefallener Kapuzenform entscheidet, bleibt seinem eigenen Geschmack überlassen.

 

  • Als Schuhwerk kommen bei einem Outfit für ein HipHop-Konzert eigentlich nur Sneaker in Frage. Sie sollten bequem und flach sein. Farblich sollten sie zum T-Shirt passen. Für den notwendigen Pep können bunte Schnürsenkel sorgen, die farblich ruhig auffallen dürfen und am besten breiter und länger sein sollten als herkömmliche Schnürsenkel. Auch für Mädchen sind Sneaker die beste Wahl. Hochhackige Pumps mögen zwar nett aussehen, sind aber kaum geeignet, um den ganzen Abend lang lässig mitzutanzen.

 

  • Die Kopfbedeckung hängt zum einen von der Frisur und zum anderen vom eigenen Geschmack ab. Mit einer Baseballkappe oder einem Kopftuch, das als Stirnband oder Bandana getragen wird, kann der HipHop-Fan eigentlich nicht viel falsch machen. Wichtig ist nur, dass die Kopfbedeckung farblich zum restlichen Outfit passt, also ungefähr die Farbe des T-Shirts und der Schuhe hat. Sind die Haare lang genug, kann sich der HipHop-Fan auch eine chice Flechtfrisur gönnen.

 

  • Abgerundet wird das Konzertoutfit durch ein paar Accessoires. Eine große, auffällige Uhr, eine dicke Halskette oder originelle Fingerringe bieten sich hierbei an. Wer es schlichter mag, kann auch zu Schweißbändern greifen. Zuviel sollte es aber auch nicht sein. Bling-bling gehört zum HipHop zwar unbedingt dazu und der HipHop-Fan zeigt gerne, was er hat.

 

  • Im Gewühl bei einem Konzert und vor allem beim Mittanzen ist es aber eher unpraktisch und nicht sonderlich bequem, wenn sich der HipHop-Fan mit Schmuck behängt. Ein großer Rucksack im sportlichen Design bietet genug Platz für alle Utensilien, die der HipHop-Fan für die lange Konzertnacht so braucht.

Übrigens:

Wenn der HipHop-Fan noch ein paar Ideen sucht, kann er sich anschauen, wie sich der HipHop-Künstler, der das Konzert gibt, kleidet. Allerdings sollte dessen Outfit wirklich nur als Inspiration dienen, einfach kopieren sollte es der HipHop-Fan nicht.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Tipps für das Outfit bei einem HipHop-Konzert

 

Veröffentlicht von

Bernius Maliki

Baujahr 1974, Name Bernius - schreibe ich hier zu diversen HipHop Themen, da ich selber in der Szene aufgewachsen bin, habe ich viel in den Bereichen Rap-Musik inklusive eigener Produktionen mitbekommen. Zudem war ich Mitglied in einer Graffiti Crew unter dem Tag ICE und habe Ende der 80er auch mehrere Jahre getanzt (Breakdance). Aktuell betreue ich meine Kinder im professionellen HipHop Tanz.

Kommentar verfassen