Tipps für die optimalen Graffiti Handschuhe

Tipps für die optimalen Graffiti Handschuhe

Handschuhe gibt es für viele verschiedene Zwecke. So sind zum Beispiel spezielle Gartenhandschuhe erhältlich, die dafür sorgen, dass keine Keime, Bakterien oder Pilzsporen von den Händen auf die Pflanzen und umgekehrt übertragen werden. Andere Handschuhe schützen die Haut vor Kälte, Hitze, Reinigungsmitteln, Chemikalien und anderen Substanzen.

Anzeige

Tipps für die optimalen Graffiti Handschuhe

Die große Auswahl an Handschuhen macht klar, dass sich nicht jedes Produkt für jede Anwendung eignet.

Die optimalen Graffiti Handschuhe, die speziell für das Sprühen konzipiert sind, wurden bisher noch nicht entwickelt. Ein Großteil der Schadstoffe in den Graffitilacken wird aber ausgerechnet über die Haut aufgenommen. Umso wichtiger ist, die Hände gut zu schützen.

Doch welche Handschuhe eignen sich? Worauf gilt es bei der Auswahl zu achten?

Wir geben Tipps für die optimalen Graffiti Handschuhe!

Warum überhaupt Handschuhe beim Sprayen?

Graffitilacke können nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Gesundheit schädlich sein. Viele Lacke enthalten Chemikalien und Lösungsmittel, die die Atemwege und die Haut reizen können.

Zwar werden die Sprühfarben heutzutage ohne Schwermetalle wie zum Beispiel Blei hergestellt. Aber es werden organische Lösungsmittel wie Aceton, Ethylbenzol, 2-Butoxyethanol, Naphtha und Xylole verwendet.

Beim Sprühen können die Dämpfe und Aerosole die Schleimhäute angreifen, die Atemwege reizen und Atembeschwerden hervorrufen. Werden die Schadstoffe eingeatmet, können das zentrale Nervensystem, die Bronchien und Organe wie die Leber und die Niere Schaden nehmen. Eine gute Maske ist deshalb unverzichtbar.

Aber anders als gemeinhin vermutet, werden die meisten bedenklichen Stoffe gar nicht über die Atemwege, sondern über die Haut aufgenommen.

Aus diesem Grund sind zuverlässige Handschuhe ein Muss. Denn sie sorgen dafür, dass die Haut erst gar nicht mit den Farben in Kontakt kommt.

Welches Material für Graffiti Handschuhe?

Bei Arbeitshandschuhen für Graffiti dürften die meisten an Latex-Handschuhe denken. Einmalhandschuhe aus Latex sind bequem, solide und kostengünstig zu haben. Allerdings kann Latex Allergien auslösen und ist deshalb nicht für jeden geeignet.

Wer Latex verträgt, kann zwar durchaus bei Latex-Handschuhen bleiben. Die bessere Wahl sind aber Handschuhe aus Nitril.

Nitril ähnelt Latex, die Passform und der Tragekomfort der Handschuhe sind vergleichbar. Auch preislich gibt es keine großen Unterschiede. Aber Nitril-Handschuhe sind elastischer und reißfester. Außerdem ist Nitril beständiger gegenüber einer Vielzahl von Chemikalien. Damit sind Nitril-Handschuhe für Graffiti eine optimale Lösung.

Handschuhe aus Vinyl wiederum sind für Graffiti nicht geeignet. Denn Vinyl ist nicht beständig gegenüber Lösungsmitteln. Doch genau davor sollen die Handschuhe die Haut beim Sprayen ja schützen.

Welche Größe für die Handschuhe?

Bei Handschuhen für Graffiti ist wichtig, dass sie richtig passen und gut sitzen. Andernfalls wird es schwierig, die Dose vernünftig zu halten und den Sprühknopf kontrolliert zu bedienen.

Einweghandschuhe aus Nitril und Latex sind in verschiedenen Größen erhältlich. Je nach Hersteller sind die Größen dabei entweder mit den Buchstaben S, M, L, XL und XXL oder in Zahlen von 8 bis 12 angegeben.

Nun ist es vor dem Kauf aber in aller Regel nicht möglich, die Handschuhe anzuprobieren. Deshalb sollte die eigene Größe bekannt sein. Um die richtige Größe zu bestimmen, muss einfach nur die Breite der Handfläche gemessen werden. Dazu ein Lineal unterhalb der Finger anlegen und von einer Seite zur anderen messen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Was ist Tape Art?

Das ermittelte Maß in Zentimetern gibt die benötigte Größe an, nämlich so:

  • 8 cm = Größe S oder 8
  • 9 cm = Größe M oder 9
  • 10 cm = Größe L oder 10
  • 11 cm = Größe XL oder 11
  • 12 cm = Größe XXL oder 12

Liegt das ermittelte Maß zwischen zwei Größen, sollte die Größe gewählt werden, die näher am Wert liegt. Ist die Handfläche zum Beispiel 9,2 cm breit, reichen Handschuhe in Größe M, bei einer Breite von 9,8 cm sollten es Handschuhe in Größe L werden.

Gepuderte oder puderfreie Handschuhe?

Die meisten Hersteller haben gepuderte und nicht gepuderte Handschuhe im Sortiment. Auf welche Variante die Wahl fällt, bleibt letztlich natürlich dem eigenen Geschmack überlassen.

Der Vorteil von gepuderten Handschuhen ist, dass sie sich leichter anziehen lassen. Außerdem nehmen sie Feuchtigkeit und Schweiß besser auf. Vor allem im Sommer ermöglichen gepuderte Handschuhe deshalb ein angenehmeres Arbeiten.

Dazu kommt, dass gepuderte Handschuhe abgelegt und später ein weiteres Mal benutzt werden können. Bei puderfreien Handschuhen hingegen ist es sehr mühsam bis nahezu unmöglich, ein zweites Mal hineinzukommen.

Wer weniger Müll produzieren möchte, sollte deshalb gepuderte Handschuhe nehmen und sie mehrfach verwenden.

Was ist sonst noch wichtig?

Graffiti Handschuhe sollten nicht zu dünn sein. Eine gewisse Materialdicke ist zum einen notwendig, damit die Handschuhe auch wirklich keine Lösungsmittel und anderen Bestandteile der Farben durchlassen. Zum anderen reißen die Handschuhe nicht so schnell, wenn sie dicker sind.

Wichtig ist außerdem, dass die Handschuhe nicht zu glatt sind. Denn eine sehr glatte Oberfläche führt dazu, dass die Dose in der Hand ständig hin und her rutscht.

Gerade und saubere Linien zu ziehen, kann dadurch zu einer echten Herausforderung werden.

Der letzte Punkt ist die Farbe. Die meisten Sprayer bevorzugen klassisches Schwarz. Im Hochsommer können aber weiße Handschuhe durchaus eine Überlegung wert sein. Und wer es gerne bunt mag, findet bei einigen Herstellern Nitril-Handschuhe inzwischen auch in verschiedenen Farben von Blau über Grün bis hin zu knalligem Pink.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Tipps für die optimalen Graffiti Handschuhe

Autoren Profil:
FB/Twitter
Letzte Artikel von Autoren Profil: (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Baujahr 1974, Name: Bernius Maliki - Dj und Rapper & Christian Gülcan Ex-Rapper, Tänzer, Grafifti-Writer- schreiben hier zu diversen HipHop Themen. Aufgewachsen in der Szene, Musik- Produktionen Radical Movement, Bad Taste Anfang 90. Mitglieder in Graffiti Crews, Tag ICE , Ende der 80er auch mehrere Jahre getanzt (Breakdance). Aktuell Betreuung Kinder im Freestyle HipHop Tanz.

Kommentar verfassen