Die drei grundlegenden Schritte beim Breakdance

Die drei grundlegenden Schritte beim Breakdance  

Beim Breakdance gibt es eine Reihe unterschiedlicher einfacher bis hin zu recht komplexer Moves und im Laufe der Zeit entwickelt jeder Tänzer seinen ganz eigenen Stil. Prinzipiell basiert der Breakdance aber auf drei Grundschritten, die jeder Tänzer als erstes lernen und sicher beherrschen sollte.

Erst wenn die Grundschritte sitzen macht es Sinn, weitere Moves zu lernen und den eigenen Stil weiterzuentwickeln.  

 

Hier also die drei grundlegenden Schritte beim Breakdance:

 

1.      

Beim ersten Grundschritt steht der Tänzer aufrecht und setzt seinen rechten Fuß mit einem Abstand von etwa einer Fußlänge hinter seinen linken Fuß.

Nun stellt er seinen linken Fuß auf den Ballen, schwingt mit dem rechten Fuß über den linken Fuß und stellt den rechten Fuß neben dem linken Fuß ab, so dass seine Füße jetzt gekreuzt sind.

Dann wird der rechte Fuß neben den linken Fuß gesetzt, wodurch die Füße wieder ganz normal nebeneinander stehen.

Anschließend wird dieser Grundschritt mit dem linken Fuß wiederholt, so dass dieses Mal also der linke Fuß den recht Fuß kreuzt. Dieser Grundschritt kann mehrere Male wiederholt werden und auch als Übergangselement zwischen anderen Schritten zum Einsatz kommen.

 

2.      

Der zweite grundlegende Schritt beim Breakdance wird als Uprock bezeichnet. Dazu kickt der Tänzer sein rechtes Bein nach vorne und setzt den Fuß wieder auf dem Boden auf.

Dann werden die Hände hinter dem Rücken verschränkt und mit nach vorne geschobener Hüfte geht der Tänzer auf die Knie. Wenn die Hände den Boden berührt haben, richtet sich der Tänzer wieder auf und verschränkt seine Arme vor der Brust.

Dieser Schritt kann dann auch variiert werden, beispielsweise indem sich der Tänzer mit nur einer Hand abstützt.

 

3.      

Der dritte Grundschritt beim Breakdance ist der sogenannte McHammer. Dabei steht der Tänzer zunächst ganz locker und lässt seine Arme seitlich hängen.

Dann hebt er sein rechtes Knie an und streckt seine Arme etwa in Brusthöhe aus. Anschließend stellt der Tänzer sein rechtes Bein wieder ab, lässt die Arme fallen und hebt sein linkes Bein und auch die Arme wieder an. Auf diesen Grundschritt kann noch der sogenannte Rap Spagat folgen. Dabei streckt der Tänzer ein Bein nach vorne durch, das andere Bein bleibt angewinkelt.

 

Hier mal ein Video zum Thema Breakdance lernen:

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zu HipHop & Graffiti:

Thema: Die drei grundlegenden Schritte beim Breakdance   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.