Anleitung zum Herstellen eines eigenen Graffitimarkers

Anleitung zum Herstellen eines eigenen Graffitimarkers 

Insbesondere beim Anbringen von Tags kommt häufig ein Graffitimarker zum Einsatz.

Natürlich spricht prinzipiell nichts dagegen, einen fertigen, gekauften wasserfesten Filzstift zu verwenden, genauso kann man aber auch selbst hergestellte Graffitimarker benutzen, die recht einfach herzustellen sind.

 

Hier die Anleitung dazu:

•       

Die benötigten Materialien für das Herstellen eines Graffitimarkers sind recht überschaubar. Neben einem gewöhnlichen Klebestift mit einer Füllmenge von etwa 40g und einem Stück Schwamm werden Tinte, Farbverdünner und etwas Heißkleber benötigt.

Hilfreich sind zudem ein scharfes Messer oder ein Teppichmesser sowie Gummihandschuhe.

Anzeige

 

•       

Sofern der Klebestift noch nicht verbraucht wird, muss zuerst der gesamte Kleber entfernt werden. Dabei ist wichtig, dass wirklich der gesamte Inhalt herausgelöst wird, so dass sich keine Rückstände mehr in dem Klebestift befinden.

Anschließend wird auch der Stift, der sich in der Mitte des Klebestiftes befindet, vollständig herausgenommen. Danach wird der Innenboden der Klebestiftes mit einer durchgehenden Schicht Heißkleber bedeckt.

Diese Schicht sollte recht dünn sein, muss aber alle Löcher sicher verschließen. Während der Heißkleber trocknet, wird der Schwamm zurechtgeschnitten. Dazu wird ein Streifen geschnitten, der etwa einen halben Zentimeter dick sein sollte. Dieser Schwammstreifen wird später eingerollt und muss dann so fest und passgenau sitzen, dass keine Farbe aus dem Graffitimarker herauslaufen kann. 

•       

Nun wird der Marker befüllt, wobei es an dieser Stelle sinnvoll ist, die Gummihandschuhe anzuziehen. Zuerst wird der Stift mit Farbverdünner befüllt, allerdings nicht höher als bis zu einem Viertel.

Je mehr Verdünner verwendet wird, desto flüssiger wird später die Tinte, wobei jeder selbst ausprobieren und entscheiden sollte, wie flüssig er die Farbe letztlich haben möchte. Danach wird die Tinte in den Marker gefüllt, bis dieser etwa zu drei Vierteln voll ist.

Der zurechtgeschnittene Schwammstreifen wird nun zusammengerollt und im oberen Teil des Markers platziert, so dass er ein kleines Stück über den Rand des Stiftes hinausragt.

•       

Sitzt der Schwamm fest im Stift, wird der Marker nach unten gehalten und so lange gut geschüttelt, bis der Marker beginnt, zu schreiben. Um diesen Vorgang, der einige Minuten dauern kann, etwas zu beschleunigen, kann der Schwamm mit klarem Wasser leicht angefeuchtet werden.

Wird der Graffitimarker nicht benötigt, wird er einfach mit der Kappe des ursprünglichen Klebestiftes verschlossen, denn auf diese Weise ist sichergestellt, dass er sicher aufbewahrt werden kann und dabei nicht eintrocknet.

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zu HipHop & Graffiti:

Thema: Anleitung zum Herstellen eines eigenen Graffitimarkers 

 

Twitter

Redakteure

Baujahr 1974, Name: Bernius Maliki und Christian Gülcan- schreiben wir hier zu diversen HipHop Themen, da ich selber in der Szene aufgewachsen bin, habe ich viel in den Bereichen Rap-Musik inklusive eigener Produktionen mitbekommen. Zudem war ich Mitglied in einer Graffiti Crew unter dem Tag ICE und habe Ende der 80er auch mehrere Jahre getanzt (Breakdance). Aktuell betreue ich meine Kinder im professionellen HipHop Tanz.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Unsere Seite bewerten
[Total: 0 Gesamt: 0]

Ein Gedanke zu „Anleitung zum Herstellen eines eigenen Graffitimarkers“

Kommentar verfassen