Liste: Sehenswerte aktuelle HipHop-Filme

Liste: Sehenswerte aktuelle HipHop-Filme 

Wenn es um HipHop und Filme geht, denken die meisten an Klassiker wie Wild Style, Beat Street, Style Wars, 8 Mile oder Get Rich or Die Tryin‘. Dabei gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Filme, die durchaus sehenswert sind. Natürlich gehen, wie bei allen Filmen, die Meinungen auseinander.

Während die einen Film weltklasse finden, erhält ein anderer Film nur schlechte Kritiken oder wird erst gar nicht wahrgenommen. 

Am besten ist also, sich selbst ein Bild zu machen.

Ein paar sehenswerte aktuelle HipHop-Filme stellt die folgende Liste vor:  

Beats, Rhymes & Life: The Travels of a Tribe Called Quest

1985 gegründet, wurde A Tribe Called Quest zu einer der populärsten und einflussreichsten HipHop-Bands der 1990er. Ihre Markenzeichen waren zum einen die sozialkritischen Texte und zum anderen der innovative Mix aus HipHop und Jazz.

Die meisten ihrer Alben erreichten Gold- und Platin-Status, was die Band seinerzeit gleichzeitig zu einer der kommerziell erfolgreichsten HipHop-Bands machte. Für viele Fans kam es deshalb überraschend, dass sich die HipHop-Band nach 13 Jahren plötzlich auflöste. Umso größer war die Freude, als die Rapper Q-Tip, Phife Dawg und Ali Shaheed Muhammad 2006 ihre Reunion verkündeten.

Zwei Jahre später ging die HipHop-Band auf große USA-Tour. Michael Rapaport, Regisseur des Films und selbst ein großer Fan, begleitet die Band auf dieser Tour. Außerdem kommen prominente Weggefährten wie die Beastie Boys oder der mittlerweile verstorbene Adam Yauch zu Wort. Dies macht den Film nicht nur für Fans der Band, sondern generell für alle HipHop-Fans interessant und sehenswert.   

Blutzbrüdaz

Der deutsch-türkische Regisseur Özgür Yıldırım ließ eine herrlich entspannte Musikkomödie entstehen, die die Story stets mit ein wenig Ironie und einem Augenzwinkern begleitet. Der Film erzählt die Geschichte der Berliner Musiker Otis und Eddy. Die beiden sind beste Freunde, ständig pleite und vertreiben sich ihre Zeit mit Rappen. Irgendwann treffen sie die richtigen Leute und nehmen ihre ersten Tapes auf.

Diese schlagen ein wie eine Bombe und so bekommen die beiden Freunde, die fortan als Blutzbrüdaz auftreten, ihren ersten Plattenvertrag. Der plötzliche Durchbruch stellt die Freundschaft aber auf eine Zerreißprobe, zumal das Management den Fokus immer mehr auf Eddy legt und Otis zunehmend übervorteilt wird.

Schließlich zerbricht die Freundschaft und während Eddys Karriere so richtig durchstartet, bleibt Otis komplett auf der Strecke. Die beiden Hauptrollen in dem Film spielen Sido und B-Tight. Die weiteren Rollen sind unter anderem mit Milton Welsh, Claudia Eisinger, Tim Wilde, Florian, Renner, Tony D und Mario Barth besetzt.   

1UP – One United Power – Der Film

1UP wurde 2003 von gerade einmal drei Freunden gegründet. Innerhalb von acht Jahren entwickelte sich eine Crew aus vielen überaus talentierten Graffiti-Künstlern.

Dabei versteht sich die Crew tatsächlich als Crew. Es geht nie nur um einen Künstler, sondern es zählt immer die eingeschworene Einheit. Der Film erzählt die Geschichte der Graffiticrew aus Berlin-Kreuzberg und begleitet sie auf ihrer Reise um die Welt. Es geht mit der U-Bahn durch Berlin und mit dem Tuktuk durch Bangkog.

Die Reise geht nach São Paulo, Paris, Istanbul, Bukarest und schließlich zurück nach Berlin. Der Film steckt voller Adrenalin, zeigt spektakuläre Aufnahmen und macht klar, dass beim Writing praktisch alles möglich ist. Für Graffiti-Fans ein absolutes Muss! 

West Coast Theory – Vom Beat zum Hip-Hop

Im Stil einer Dokumentation erzählt der Film die Geschichte des West Coast HipHop und blickt gleichzeitig hinter die Fassade. Der HipHop begann als Subkultur. Schon bald trat er jedoch seinen Siegenszug an und heute sind die großen HipHop-Stars Idole für Millionen.

Doch der HipHop ist immer in Bewegung, er verändert sich und erfindet sich immer wieder neu. In dem Film erzählen Größen wie 2Pac, Dr. Dre, 50 Cent, Snoop Dogg,Will.I.Am, Xzibit oder Fredwreck ihre HipHop-Geschichte. Sie sprechen offen darüber, was ihr ganz persönliches Erfolgsgeheimnis ist und was sie antreibt.

Sie blicken zurück auf die Anfänge und berichten über die Unterschiede zwischen dem Produzieren damals und heute. Sie erklären, was aus ihrer Sicht einen guten Beat und einen exzellenten Reim ausmacht. Der Film ist eine Reise durch die kalifornische HipHop-Welt, mit Live-Sessions und Stopps in legendären und geheimen Underground-Studios.       

Zeiten ändern dich

Der Film erzählt die Lebensgeschichte des HipHop-Stars Bushido. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Bernd Eichinger, Regie führte Uli Edel. Gedreht wurde der Film größtenteils in Berlin-Kreuzberg. Neben Bushido in der Hauptrolle spielen unter anderem Elvas M‘Barek, Moritz Bleibtreu, Hannelore Elsner, Karel Gott, Katja Flint, Uwe Ochsenknecht und Alessandro Flores Oviedo mit. Mit seinem neunten Soloalbum, das wie der Film Zeiten ändern dich heißt, steuerte Bushido auch den Soundtrack zum Film bei.      

Bushido, mit bürgerlichem Namen Anis Mohamed Youssef Ferchichi, ist gerade auf Deutschlandtour, als er eine Postkarte seines Vater erhält. Erinnerungen werden wach und Bushido lässt sein Leben noch einmal Revue passieren. So beginnt der Film. Die Story erzählt davon, wie Anis in einem sozialen Brennpunkt Berlins aufwächst und in einem gewalttätigen familiären Umfeld groß wird.

Die schwierigen Verhältnisse, etwa weil sein Vater irgendwann abhaut und auch der zweite Ehemann seiner Mutter die Familie wieder verlässt, führen Anis in die kriminelle und in die Drogenszene. Anis widmet sich der Musik, nennt sich Bushido und bekommt zusammen mit seinem Freund Patrick alias Fler einen Plattenvertrag. Doch der Vertrag erscheint ihm unvorteilhaft und nachdem er einen Berufsverbrecher eingeschaltet hat, löst der Manager den Vertrag auf.

Allmählich kommt der Erfolg und Bushido schafft es in die Liga der deutschen Top-HipHop-Stars. Am Ende versöhnt sich Anis sogar mit seinem Vater.

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zu HipHop & Graffiti:

 

Thema: Sehenswerte aktuelle HipHop-Filme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.