Die größten Graffiti Wettbewerbe und Contests

Die größten Graffiti Wettbewerbe und Contests 

Graffiti ist und bleibt eine kontrovers diskutierte Kunstrichtung, die mittlerweile aber zunehmend Zuspruch erfährt und sich allmählich aus der rein illegalen Zone bewegt. Unabhängig davon ist und bleibt Graffiti aber auch ein fester Bestandteil der HipHop-Kultur.

Zum Pflichtprogramm für Graffitiartists gehören daher auch Veranstaltungen wie das splash!-Festival, das Hip-Hop Kemp in Tschechien oder das Battle-of-the-Year, zu den wichtigsten Graffiti Contests gehören Write4Gold und der Graffiti Canvas Contest in Köln.

 

• Write-4-Gold       

Write-4-Gold ist der größte offizielle Graffiti Contest weltweit und im alljährlichen Finale sind die besten Crews der Länder vertreten und treten gegeneinander an. Das heißt aber auch, um ins Finale zu kommen, muss sich die Crew erst mal auf nationaler Ebene beweisen. Die Idee von Write4Gold ist dabei aber nicht nur, zu zeigen, welche Talente in den Crews schlummern und was mit ein bisschen Farbe alles machbar ist, zur Mission gehört auch, die Akzeptanz von Graffiti in breiten Öffentlichkeit zu fördern. Wirte4Gold kennt vier Kategorien, Painting, Throw Ups, Tags und Sketching.

Beim Painting wird der Crew ein paar Minuten vor Beginn ein Thema vorgegeben und sie hat acht Stunden Zeit, um das Ganze zu gestalten, wobei hierfür 50 Farbdosen zur Verfügung stehen. Bei den Throw Ups wird ein von der Jury vorgegebenes Wort von einem Mitglied der Crew innerhalb von 90 Sekunden und mit zwei Farben umgesetzt.

Beim Tagging tritt wieder ein Crewmitglied an und gestaltet ein Wort mit einem One4all-Marker auf Leinwand, ein Zeitlimit gibt es nicht. Die vierte Kategorie ist das Sketching, für das 24 Farbdosen und One4all-Marker zur Verfügung stehen und bei dem ein Crewmitglied ein von der Jury vorgegebenes Wort in zwei Stunden gestaltet. Auch hier wird auf Leinwand gearbeitet, und zwar in einer Größe von 20 x 40cm.

Hier mal ein Video zu den Finals des Wettbewerbs:

 

 

• Graffiti Canvas Contest       

Der Graffiti Canvas Contest, GCC,  wurde 2000 zum ersten Mal durchgeführt und die Idee dahinter war, Künstlern zu ermöglichen, ihre Kreativität und ihr Können ganz legal unter Beweis zu stellen.

Gesprüht wird auf 2m mal 1,60m große Leinwände und auf Fässer, in der Jury sitzen Leute wie der Bananensprayer Thomas Baumgärtel, Dennis Thies oder auch der Leiter der Kunsthalle Osnabrück, André Lindhorst. Der Gewinner des Contests wird mit dem VdS Graffiti Award ausgezeichnet, die zwölf besten Arbeiten werden im VdS-Kunstkalender veröffentlicht.

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zu HipHop & Graffiti:

Thema: Die größten Graffiti Wettbewerbe und Contests

Kommentar verfassen