Die größten RnB-Clubhits

Die größten RnB-Clubhits 

Die Wurzeln des RnB liegen in den USA und reichen bis etwa in die 1940er-Jahre zurück.

Nachdem die Radiosender damals kein allzu großes Interesse mehr zeigten, die oft hohen Gagen der bis dahin dominierenden Big Bands zu bezahlen, kamen immer mehr junge Rhythmusgruppen zum Vorschein, denen es gelang, mit wenigen Bläsern eine Musik zu machen, die nicht nur gut war, sondern auch Spaß brachte, unterhielt und zum Tanzen und Feiern animierte.  

Einer der ersten Stars des RnB war sicherlich Louis Jordan, der die Zuhörer mit Hits wie beispielsweise Caldonia oder Choo-Choo-Boogie begeisterte. Eine neue Richtung schlug der RnB dann in den 50er-Jahren ein. Größen wie Chuck Berry, Ray Charles und auch namhafte Gospelsänger bewirkten, dass sich die schwarze Musik allmählich mit dem Rock’n’roll und dem Soul vermischte und auch für Weiße immer interessanter wurde. In den 70er-Jahren war es schließlich James Brown, der die Verbindung zum Funk schaffte.

Der RnB in den 80er-Jahren war eine Kombination aus Soul, Funk und Pop und bis heute nahmen nahezu alle Musikstile, darunter natürlich auch Rap und HipHop in ihrer besonderen Art und Weise Einfluss.

Die Liste der Künstler, die den RnB in seinen endlosen Facetten präsentieren, ist demnach entsprechend lang und enthält Namen wie Tina Turner, Michael Jackson, Prince, Aaliyah, Maria Carey, Jennifer Lopez oder Lauryn Hill. Und dann gibt es da noch die Hits, die direkt unter die Haut gehen und scheinbar automatisch dazu führen, dass sich die Tanzflächen füllen.

 

Hier eine Top 8 mit einigen dieser größten RnB-Clubhits:

Anzeige

1.       This is how we do it von Montell Jordan.

2.       Fiesta Remix von R. Kelly mit seinen Basslines und den Gitarrenriffs, die Lust auf Strandpartys machen.

3.       Dignity, Talk to me kennzeichnet sich durch eine tiefe Bassline und tragende Beats.

4.       Roll with me von Boyz II Men mit seinem Chorus, den jeder mitsingen kann und der perfekten Geschwindigkeit von 102 BPM.

5.       Maria von Carlos Santana in Zusammenarbeit mit Wyclef Jean und Jerry Wonder.

6.       In My Bed von Dru Hill als SoSoDef-Neuauflage.

7.       Thong Song von Sisqo, ebenfalls ein Song, der automatisch mindestens zum Mitnicken führt.

8.       Got it like that von New Edition hat Rhythmen und Gesangspassagen, die echtes Klassikerpotenzial haben.

Hier ein Musikvideo Remix mit Montell Jordan:

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zu HipHop & Graffiti:

Thema: Die größten RnB-Clubhits 

Twitter

Redakteure

Baujahr 1974, Name: Bernius Maliki und Christian Gülcan- schreiben wir hier zu diversen HipHop Themen, da ich selber in der Szene aufgewachsen bin, habe ich viel in den Bereichen Rap-Musik inklusive eigener Produktionen mitbekommen. Zudem war ich Mitglied in einer Graffiti Crew unter dem Tag ICE und habe Ende der 80er auch mehrere Jahre getanzt (Breakdance). Aktuell betreue ich meine Kinder im professionellen HipHop Tanz.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Unsere Seite bewerten
[Total: 0 Gesamt: 0]

Kommentar verfassen